Image Dr. Klaudia Klaus

Autor: Dr. Klaudia Klaus

Investitionen in die Zukunft

Insbesondere Business Angel sind durch ihre spezifischen Eigenschaften als Investoren Vorreiter bei nachhaltigen Startup-Projekten. Zum einen haben BAs einen langen Atem und i.d.R. ein ausgiebiges Netzwerk an institutionellen Investoren. Gerade bei Direktinvestitionen und einer ‚Buy-and-Hold‘- Strategie können höhere Investitionskosten entstehen, so dass es für alle beteiligte von Vorteil ist, dass ein direktes Netzwerk von potenziellen Geldgebern zur Verfügung steht. Zum Anderen sind sie durch ihren unternehmerischen Ansatz experimentierfreudiger und gehen auch mal auf den ersten Blick unkonventionell erscheinende Wege in Sachen Innovation. Ihnen kommt dabei die große Entscheidungsfreiheit zugute, denn sie sind in der Regel keinen Kapitalgebern, Konzernstrategen, Regulierungsbehörden oder Banken Rechenschaft schuldig. Einige Grundvoraussetzungen bleiben jedoch: Die Fundamentaldaten müssen stimmen, das heißt der Business Angel muss von der Idee überzeugt sein, und es muss sich langfristig auch rechnen. Beim opportunistischen Ansatz bedeutet dies, dass man durch unternehmerische Mitarbeit an einem Startup tatsächlichen Realwert erwirtschaften kann. Somit kann man zusammenfassen, dass Business Angel mit ihrem unternehmerischen Ansatz und Sinn für Nachhaltigkeit nicht nur die eigenen Projekte für ihre Nachkommen zukunftssicher machen sondern auch Vorreiter von Investments in innovative Startups sind und dadurch einen wesentlichen Beitrag zur europäischen Innovation, bei der Schaffung von Arbeitsplätzen und aktiven Stärkung der heimischen Wirtschaft leisten.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Mehr in dieser Kategorie:

Bestellen SIe unseren Newsletter!

Melden Sie sich an und erhalten Sie aktuelle Informationen von Equitypitcher.

Zum Seitenanfang